HAUSSCHWAMM

Ursachen erkennen und dauerhakft sanieren

HENTSCHEL Bausanierung GmbH&Co.KG +49 221 6606952+49 221 6606952

 

 

Hausschwamm

 

Auf Grund seines zerstörerischen Potenzials

unterliegt die Entdeckung eines Hausschwammbefalls

in einigen Bundesländern (Information über das zuständige Gesundheitsamt) einer gesonderten Meldepflicht.

 

Maßgebend für die Durchführung von Sanierungen Hausschwamm befallener Immobilien sind die DIN 68 800 Teil 4, DIN 52 175, das WTA-Merkblatt „Der Echte Hausschwamm", Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB – Teil B) und die Vorschriften der Bauordnungen der Bundesländer.

 

Die Bekämpfung und Schadensbeseitigung ist durch ein Fachunternehmen auf der Grundlage einer Sachverständigeneinschätzung vorzunehmen.

 

 

Schadensbilder

Sanierung

Schaumverfahren 

 

 

Durch das Schaumverfahren kann die Behandlung des Mauerwerks in einem Arbeitsgang durchgeführt werden. Nach Aufbringen des Schaumes in einer bestimmten Schichtdicke wird durch den allmählichen Zerfall des Schaumes

das Schutzmittel an den Untergrund abgegeben.

 

 

 

 

Bohrlochtränkung

 

Bei Durchwachsungen in der Wand ist zusätzlich die Bohrlochtränkung oder Bohrlochdrucktränkung anzuwenden. Dazu sind die Bohrlöcher in gegeneinander versetzten Reihen im Winkel von 30°-45° nach unten gerichtet in Abständen von ca. 25 cm horizontal und ca. 15-20 cm vertikal anzuordnen.

In Abhängigkeit vom Saugvermögen werden die Bohrlöcher mehrmals mit der Adolit M flüssig Lösung befüllt. Anschließend werden die Bohrlöcher mit Remmers Bohrlochsuspension verfüllt.

 

 

www.remmers.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© hentschel

Anrufen

E-Mail

Anfahrt